AngeboteÜbersicht

Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe (1.Kor 16,14)

Menümobile menu

Mystische Momente Mühltal 2024

Die Mystischen Momente Mühltal gehen weiter: diesmal zum Thema Tod und Auferstehung und diesmal in der Evangelischen Ortskirche in Nieder-Ramstadt. Den Auftakt macht Dr. Fabian Vogt am 11. September. Weitere Referenten sind Daniel Neumann (9.10.) und Milad Karimi (6.11.). Den Abschluss bildet das Konzert "Bilder der Weihnacht" (8.12.).

Mystische Momente Mühltal

Thema: Tod und Auferstehung

Ev. Ortskirche Nieder-Ramstadt, An der Zehntscheuer 2, Nieder-Ramstadt
Beginn: jeweils 20 Uhr

Mittwoch, 11.09.2024
„100 Dinge, die du NACH dem Tod auf keinen Fall verpassen solltest“ Der kleine Reiseführer durch das Jenseits
Referent: Dr. Fabian Vogt

Mittwoch, 9.10.2024
Tod und Auferstehung im jüdischen Glauben.
Referent: Daniel Neumann

Mittwoch, 6.11.2024
Die Sehnsucht nach dem Jenseits
Referent: Milad Karimi

Sonntag, 8.12.24
Bilder der Weihnacht – Irish Folk
mit Liedermacher Clemens Bittlinger,
Jean-Pierre Rudolph (Geige & Mandoline),
David Plüss (Tasteninstr.),
Helmut Kandert (Drums) und Lara Hermann (Gesang)

 Mystisch, das ist, wenn …
… der defekte PC wieder geht, obwohl er nicht repariert wurde?
Wenn in Gruselfilmen Nebelschwaden vor dem Vollmond wabern?
Wenn sich jemand uralte Symbole tätowieren lässt und an ihre
Macht glaubt? Alles falsch.
Mystik ist die Sehnsucht des Menschen, Gott mit allen Sinnen zu erfahren, mit ihm eins zu werden und zu ihm nach Hause zu kommen. Mehr von ihm zu begreifen, als mit dem Verstand verstehbar ist. Tie-
fere Liebe zu spüren, als menschlich fühlbar ist. Mystik ist spirituelle Intuition. Mystik ist eine „Anschauung“ Gottes im wahrsten Sinn des Wortes. Jenseits jeder religiösen und konfessionellen Prägung haben Menschen aller Jahrhunderte die Grenzen ihrer Wahrnehmung durchbrochen und sind zu einer „Gotteserkenntnis durch Erleben“ gekommen. Diese Erkenntnis hatte massive Auswirkungen: auf ihren Lebensstil, auf ihre Beziehungen, auf die regionale und globale Gesellschaft um sie her.

Wie und warum große Mystikerinnen und Mystiker die tiefe Erfüllung ihrer Sehnsucht erlebten, und was wir heutigen „verkopften“ und gestressten Zeitgenossen des 21. Jahrhunderts damit anfangen können – das erläutern:

Mittwoch, 11.09.
Dr. Fabian Vogt

Mittwoch, 9.10.
Daniel Neumann

Mittwoch, 6.11.
Milad Karimi

Sonntag, 8.12.
Liedermacher Clemens Bittlinger,
Jean-Pierre Rudolph (Geige & Mandoline),
David Plüss (Tasteninstr.),
Helmut Kandert (Drums)
und Lara Hermann (Gesang)

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top